Pressemitteilung: Veröffentlichung des W3NOW Fragebogens

Untersuchung der Durchdringung der Blockchain-Technologie in der Realwirtschaft in Deutschland

Hamburg, den 21. November 2023 




____________________________________________________________________

In Kürze:

  • Veröffentlichung des W3NOW-Fragebogens, der die Blockchain-Durchdringung in der deutschen Realwirtschaft untersucht. Das Projekt wird vom Hanseatic Blockchain Institute in Zusammenarbeit mit Statista durchgeführt. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Umweltschutz.
  • Untersuchung der Blockchain-Adoption in Unternehmen: Abfrage zu Bitcoin, Smart Contracts und spezifischen Anwendungsgebieten wie Finanzdienstleistungen, Digitale Identitäten und Supply Chain Management.
  • Ihre Teilnahme ermöglicht der Blockchain Industrie und der Bundesregierung ein präzises Verständnis der Blockchain-Anwendung in der deutschen Wirtschaft. Erhalten Sie eine exklusive Einladung zur Abschlussveranstaltung in Berlin 2024, um über die Ergebnisse der Studie zu diskutieren
  • Zum Original-Dokument:

____________________________________________________________________

Die Blockchain-Technologie hat in den letzten Jahren enormes Interesse geweckt und ihr Potenzial für verschiedenste Branchen ist unbestritten. Um ein umfassendes Verständnis über die Durchdringung und Nutzung dieser Technologie in Deutschland zu erhalten, hat das Hanseatic Blockchain Institute und die Projektgruppe von W3NOW heute die Veröffentlichung seines Fragebogens bekannt gegeben.

Der W3NOW-Fragebogen ist ein Instrument, das entwickelt wurde, um Erkenntnisse über die aktuelle Landschaft der Blockchain-Technologie in Deutschland zu sammeln. Das Ziel besteht darin, ein tiefgreifendes Verständnis über den aktuellen Stand, die Herausforderungen und die Perspektiven der innovativen Blockchain-Technologie in der deutschen Realwirtschaft zu gewinnen. „Die Blockchain-Technologie bietet ein immenses Potenzial für verschiedenste Sektoren und könnte transformative Auswirkungen auf die Wirtschaft und Gesellschaft haben“, so Moritz Schildt, Vorstandsvorsitzender bei W3NOW. „Unser Fragebogen zielt darauf ab, ein tieferes Verständnis darüber zu zeichnen, wie diese Technologie in Deutschland angenommen wird, um die Herausforderungen und Chancen besser zu verstehen.“

Der Fragebogen umfasst eine Reihe von Fragen, die darauf abzielen, das gegenwärtige Verständnis, die Nutzung und die Erwartungen an die Blockchain-Technologie in industriellen Unternehmen, Start-Ups und Beratungen insgesamt zu erfassen. Das Projektteam von W3NOW lädt respektive alle Personen ein, sich an dieser Untersuchung zu beteiligen und ihre Perspektiven zur Blockchain Technologie in Deutschland einzubringen.

Um den Fragebogen auszufüllen und zur Untersuchung beizutragen, besuchen Sie bitte die offizielle Website von W3NOW:  https://www.w3now.de/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

____________________________________________________________________

Kontakt für Presseanfragen:

Hanseatic Blockchain Institute e.V.

Tom Haverland, Referent Blockchain, th@blockchaininstitute.eu
Florian Mauer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, fm@blockchaininstitute.eu

Hanseatic Blockchain Institute e.V.

Vorstand: Martin Breitsprecher, Claudia Brinz, Anna Graf, Anna Ladyshenski, Julia Rommel, Moritz Schildt

Vereinsregister Hamburg: 23959 | +49 40 35676761 | c/o nordIX AG | Ludwig-Erhard-Str. 1 | 20459 Hamburg

Über W3NOW: W3NOW ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördertes Projekt und wird vom Hanseatic Blockchain Institute durchgeführt.

Ziel dieses Projekts ist es, die Durchdringung der Web3-Technologie in der deutschen Wirtschaft zu untersuchen. Die Ergebnisse der Studie werden einen umfassenden Einblick über den Einfluss der Blockchain Technologie in wirtschaftliche und industrielle Prozesse in Deutschland liefern.